Sicherheitsgurt bei Autounfall und Verkehrsunfall

Klick – Erst gurten dann starten

So lautete die Kampagne zur Einführung der Gurtpflicht in den 70er Jahren. Heute sind Sicherheitsgurte in jedem modernen Fahrzeug, neben weiteren Sicherheitseinrichtungen wie Airbags, Standart. Zum Thema Autounfall / Verkehrsunfall gehört trotzdem auch heute noch der Hinweis dass Angurten Leben rettet. Sich auf den Airbag, bzw. heute meist in Mehrzahl vorhandenen Airbags, zu verlassen ist trügerisch. Der Airbag kann seine volle Schutzwirkung nur bei richtigem Abstand zum Fahrzeuginsassen entfalten.

Kinder und Sicherheitsgurt

Noch immer, bald 40 Jahre nach Einführung der Gurtpflicht kann man Fahrer beobachten die gerade Kinder ohne Sicherungseinrichtung im Kraftfahrzeug befördern. Vielleicht weil gerade kein Kindersitz vorhanden ist, das Kind zu klein für den normalen Gurt ist oder einfach weil die Fahrt „nur mal eben um die Ecke“ führt. Nicht nur, aber ganz besonders Kinder gehören zu den gefährdetsten Fahrzeuginsassen. Also, niemals ohne Gurt.

Anschnallpflicht und Versicherung

Bei Verletzungen von nicht angegurteten Fahrzeuginsassen zahlen Versicherungen regelmässig ein reduziertes, möglicherweise sogar garkein Schmerzenzgeld. Ganz besonders bei schweren Verletzungen die dauerhafte Beeinträchtigungen des Unfallopfers zur Folge haben sind Einbussen bei den Kosten für Heilbehandlungen oder Renten zu befürchten.

Kinder immer mit geeigneten Rückhaltesystemen schützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.